Deutschsprachige Gemeinde Dar es Salaam

Wir sind die deutschsprachige evangelisch-ökumenische Gemeinde in Dar es Salaam, Tansania. Als mit der EKD verbundene Auslandsgemeinde arbeiten wir unter dem Dach der lutherischen Kirche in Tansania.

1523630267.xs_thumb-
Unser Gemeindebrief zu Weihnachten 2018 und Jahresbeginn 2019. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr - behütete und erholsame Feiertage und gute Wiederkehr!
Ihre 
Almut und Ingo Koll
Dokument: KaribuDez2018Jan201... (PDF)
1499240345.xs_thumb-

Gottesdienst am 25. November um 11 Uhr

Letzte Dinge…., Abschied nehmen…. Trauer….

das sind die Themen unseres kommenden Gottesdienstes. Es ist das Ende des Kirchenjahres, am 1. Advent beginnt ein neues. So denken wir am letzten Gottesdienst in diesem Kirchenjahr an unsere Verstorbenen und zünden für jeden, den wir vermissen und verabschieden mussten, eine Kerze an. Im Gedenken, aber auch in einer unglaublichen, wilden, wunderbaren und ja, schon erfahrenen Hoffnung, die uns Christen durch unser Leben hindurch, ins Sterben hinein und auch durchs Sterben hindurch begleitet: die Hoffnung, wir fallen nicht ins Nichts – wir fallen in Gottes Hand. Geborgenheit, Vertrauen, Liebe erwarten uns dort. Ich lade herzlich ein am Sonntag, 25. November um 11 Uhr in die Mviringo Hall im Lutherhaus. Bringt bitte auf einem Zettel die Namen derjenigen mit, für die oder den Ihr eine Kerze anzünden möchtet.

Herzlich willkommen!  Wir freuen uns auf Sie/Euch
Eure Almut und Ingo Koll

PS: Der nächste Gottesdienst wird außer der Reihe am 1. Advent, 2. Dezember um 16 Uhr in der Azania Front Church stattfinden - mit viel Singen und Musik!


1523630267.xs_thumb-

St Martin zu Besuch

Gestern kam doch St. Martin tatsächlich nach Dar Es Salaam und erzählte und spielte uns seine Geschichte!
Schon als Junge wurde er Soldat und diente in der Armee. Eines Tages, es war Winter und bitter kalt, wurde er von seinem Hauptmann losgeschickt, eine Botschaft in die Stadt Amiens, das liegt in Frankreich, zu überbringen. Als er an das Stadttor kam, saß dort ein fast nackter Mann, der laut um Hilfe rief. Viele Leute gingen schnell an ihm vorbei. Es war bitter kalt, aber der Mann hatte nichts, womit er sich wärmen konnte. Da nahm Martin seinen roten warmen Mantel und teilte ihn mit dem Schwert entzwei. Eine Hälfte seines warmen Mantels gab er dem Bettler. Als er zurück zu seinem Hauptmann kam, bekam er eine Standpauke zu hören. Der Mantel gehöre schließlich der Armee, wie könne Martin ihn nur zerschneiden...?! Da legte (unser) Martin dem Hauptmann den ürbigen Teil des Mantels, seinen Helm und sein Schwert vor die Füße mit den Worten: Ich will kein Soldat mehr sein, ich will von nun an anderen Menschen helfen. Martin wurde Christ, später sogar Bischof und half vielen Menschen.
1542015151.medium

Bild: self

1499240345.xs_thumb-

Am 11.11. ist auch schon vor 11 Uhr 11 einiges los in Dar es Salaam!

Bekanntlich verfällt im fernen Rheinland ein Großteil der Menschheit am 11.11. um 11.11 Uhr in Karnevalstrance.In Dar es Salaam gibt es -ohne Schunkeln-
* um 8 Uhr eine Gedenkveranstaltung zum 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkrieges. Ort: Commonwealth War Cemetery / Deutscher Friedhof, New City Road off Bagamoyo Rd, , schräg gegenüber Eingang Makumbusho Village Museum, (maps Koordinaten -6.77515,39.24542 )
* um 11 Uhr den deutschsprachigen Gottesdienst im Lutherhaus (siehe unten)
* um 17 Uhr das Martinssingen bei Familie Hannig (Karume Rd 15 corner Tumbabwe Str auf der Halbinsel) - Siehe unten!


1499240345.xs_thumb-

Einladung zum Gottesdienst am Sonntag 11. November um 11 h im Saal des Lutherhauses

Liebe Freunde und Mitglieder unserer Gemeinde, sehr geehrte Damen und Herren!

Wenn sich viele Leute wie auf Kommando miteinander aufregen, nennt man das heutzutage einen Hype ("haipp")   Es gibt hin und wieder freundliche Hypes (Weltmeisterschaft, Mauerfall, Obama kommt, Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen). Sehr zuverlässig gibt es aber auch negativ gestimmte Hypes (Diesel !, es kommen noch mehr Flüchtlinge, Einbruchswelle..).

Zu den zuverlässigsten Hypes quer durch die Geschichte gehört die Ankündigung des Weltuntergangs. Dass der mal kommt, ist gut belegt, wobei uns die Wissenschaft mit Killerasteroiden, Sonnenaufblähung oder ökologischem Zusammenbruch durchaus Alternativen anbietet.

Ob das nun aber gleich mit einem Hype beantwortet werden muss, ist nicht ausgemacht. Hier lohnt sich doch wirklich ein Blick auf den Umgang, den Jesus mit Unterganghypes pflegte.

Dazu laden wir herzlich ein im Gottesdienst am kommenden Sonntag 11. November um 11 Uhr im Lutherhaus!

 Ihre

Almut und Ingo Koll

1523630267.xs_thumb-
Nun noch einige Lieder zum Martinsfest:
Dokument: LiederSt.Martin2018... (OCX)
1523630267.xs_thumb-
Wer sich schon einmal warmsingen möchte für St. Martin mit Laternenbasteln und Laternenumzug, kann sich gern hier mit den 2 Dokumenten einige Anregungen holen!
Viel Spaß
ABK
Dokument: StMartinFingerspiel... (OCX)
1523630267.xs_thumb-

Martinssingen am 11.11. und Laternenbasteln am 3.11.

Am 11.11. (Martinstag) laden wir ab 17 Uhr zum Kafeetrinken und Martinssingen bei Familie Hannig (Karume Rd 15 corner Tumbabwe Str auf der Halbinsel) ein.

Vorher sind wir bei Familie Ruck Euch zum Laternen-Basteln eingeladen:
 am Samstag, den 3. November ab 15.00 Uhr
Msirikale Street 20 - Masaki
 
Bitte bringt eine Idee und Bastelmaterial für Eure Laterne mit  !!! Gerne auch einen Beitrag zu Kaffee/Tee/Kuchen!

Barbara Ruck schreibt:
Hier kommt nun die Wegbeschreibung - wer möchte, dem sende ich auch gerne einen pin über whatsapp
bitte meldet Euch dazu direkt bei mir (whatsapp 0049 172 9620691) -
 
- auf der Chole Road von der IST kommend Richtung Slip Way, dann geradeaus weiter
- auf Höhe der Aga Khan Klinik (kommt rechter Hand) links in die Makai Street einbiegen;
- nächste rechts - ungeteerte Straße zwischen Zen Spa und eine Schule - in die Msirikale Street einbiegen;
- Haus Nr. 20 auf der linken Seite
 
Wir freuen uns auf einen fröhlichen Bastelnachmittag
liebe Grüße
Eure Familie Ruck

1523630267.xs_thumb-
1539000903.medium

Bild: almutbk

Almut Birkenstock-Koll vor 3 Monaten
Gemeinde in Aktion - Gottesdienst zu Erntedank: das D A N K E Alphabet wird gestaltet. Zu jedem Buchstaben wird geschrieben, wofür wir dankbar sein können!
1523630267.xs_thumb-

Bild: almutbk

Almut Birkenstock-Koll vor 3 Monaten
Erntedank am 7. Oktober auf Kigamboni bei Kolls im Garten - direkt am Meer! Der Gottesdienst wurde von Jugendlichen aus der Gemeinde gestaltet. Die Geschichte vom Brot, das sättigt ohne gegessen zu werden prägte unser Nachdenken, wofür wir dankbar sein können. Gemeinsames Essen mit Bratwurst aus Deutschland und die Gemeindeversammlung sowie Schwimmen und Spielen im Sand rundeten das Programm dieses wunderbaren Sonntages ab. Vielen Dank allen Mitwirkenden und TeilnehmerInnen!
Weitere Posts anzeigen