Angedacht

Thu, 21 Jul 2022 09:26:52 +0000 von Anne Mika

© Stefanie Henke
Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. 
Epheser 2,8 
Ich habe diese Woche ein wenig gebraucht um diesen Wochenspruch für mich zu erschließen. 
Er scheint so ganz eindeutig zu sein. Ein durch und durch lutherisches Mantra. 
Der Gerechte wird aus Glauben leben“ 
Das steht sowohl im Alten (Habakuk 2,4) als auch im Neuen Testament (Römer 1,17) der Bibel. 
Es war DER Satz, der Martin Luther damals derart begeisterte, dass er seine 95 Thesen zur theologischen Reform der Kirche verfasste. 
Wir Menschen können gar nichts tun um uns selber zu retten. Nur glauben. 
Oft habe ich diesem Satz schon ganz selbstverständlich zitiert. Keinerlei Probleme mit ihm gehabt. 
Warum ist das diese Woche anders? 
Vielleicht, weil mir in der letzten Zeit einige Menschen begegnet sind, die große Probleme mit ihrem Selbstvertrauen haben. Ohne Selbstvertrauen lebt es sich schlecht. Man wird dann schnell zum Opfer derjenigen, die sich ihrer eigenen Stärken und Kompetenzen mehr bewusst sind. 
Menschen ohne ausreichendes Selbstvertrauen leiden und das oft still und heimlich. 
Bloß niemandem zur Last fallen. Das ist man ja gar nicht wert! 
Es braucht ein gewisses Selbstvertrauen um gut und gesund leben zu können! 
Und dann nun dieser Wochenspruch: 
Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. 
Epheser 2,8 
Darin steckt: Vertraue nicht auf dich selbst, sondern vertraue auf Gott. 
Also Gottvertrauen statt Selbstvertrauen? 
Daran habe ich geknabbert. 
Dabei schließt es sich ja gar nicht aus. Das eine ergibt sich aus dem anderen. 
Vertraue darauf, Gott wird dich retten! Warum? Weil du sein geliebtes Kind bist und du ihm unendlich wertvoll bist. Gott sagt dir: Du bist es wert gerettet zu werden. Darauf darfst, kannst und sollst du vertrauen. Gottes Liebe lebt in dir und durch dich. Sie ist Teil deines Selbst, denn so hat Gott dich geschaffen. 
Also Gottvertrauen ist Selbstvertrauen! 
Nimm Gottes Liebe an, so wirst du gerettet. Gerettet vor deinen Selbstzweifeln, Unsicherheiten und Minderwertigkeitskomplexen. Gerettet vor den bösen und noch viel schlimmer vor denn unbedachten Worten und Taten anderer, die dich verletzen. Gerettet vor dem Nichts, der Bedeutungslosigkeit, dem Tod. 
Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. 
Epheser 2,8 
Ich bin dankbar, dass die Bibel mich immer wieder herausfordert. Dass sie mir Stoff zum Nachdenken gibt, denn nur so kann ich lernen und wachsen. 

Danke Gott, dass du durch die Bibel zu mir sprichst 
und mir dadurch das Vertrauen schenkst, dass zum guten Leben führt. 
Das Vertrauen in dich meinen Gott und Schöpfer 
und das Vertrauen in mich, als dein geliebtes Kind. 
Amen. 



Eine gesegnete Woche wünscht euch, eure Pfarrerin Anne Mika.